Wohnungssuche
Sonntag, 7. Dezember 2008

Braunschweiger Zeitung

Vorurteile bei Wohnungssuche

Wolfenbüttel. Reinhard Schoening, Anleiter der offenen Gruppe des Wolfenbütteler Freundeskreises, ist bestürzt: Ein Bewohner der Wiedereingliederungseinrichtung des Wolfenbütteler Lukas-Werkes stieß bei der Wohnungssuche auf Vorurteil.

Nach zig Absagen habe dieser sich, laut Schoening, wieder einmal bei einem Vermieter beworben, aber zwei Stunden vor dem anberaumten Termin zur Wohnungsbesichtigung die telefonische Mitteilung der Hausverwaltung erhalten, dass für den Vermieter alle Bewohner der Wiedereingliederungseinrichtung des Lukas-Werkes als vorbestraft einzustufen seien...

weiter …
 
Familie muss Grenzen setzen
Sonntag, 16. November 2008

Wolfenbütteler Schaufenster

Wolfenbüttel. "Früher wurden von Seiten der Familie Grenzen gesetzt, heute reicht das leider oftmals nicht mehr. Die Elternhäuser müssen wieder stärker in die Pflicht genommen werden." Diesen Appell richtete Bürgermeister Thomas Pink im Rahmen seiner Eröffnungsrede anlässlich des 4. Wolfenbütteler Fachtags Gewaltprävention am Donnerstag an das Auditorium im Ratssaal. Thema des Fachtages war "Alkohol & Gewalt - ein gefährliches Paar". Organisiert wurde die als Lehrerfortbildung anerkannte Veranstaltung vom Präventionsrat Wolfenbüttel. Bedröhnt am Steuer, Randalisieren im öffentlichen Raum oder zunehmend gewalttätige Auseinandersetzungen zu Hause oder in der Schule - das sind längst keine Ausnahmen mehr. Wenn Jugendliche auffällig werden, ist häufig Alkohol mit im Spiel.

weiter …
 
Alkohol kann Gewalt fördert
Freitag, 31. Oktober 2008

Braunschweiger Zeitung

Fachtag des Präventionsrates am 13. November - Jugendliche im Blickpunkt

Wolfenbüttel. Der Missbrauch von Alkohol und anderen Drogen unter Jugendlichen ist ein Problem. Doch nicht nur das. "Mit steigendem Alkoholkonsum etwa steigt auch die Gewaltbereitschaft oder die Gefahr, Opfer von Gewalt zu werden", sagt Beate Ulrich vom Verein Jugendhilfe Wolfenbüttel.

Sie gehört als Mitglied des Präventionsrates Wolfenbüttel zu den Veranstaltern des 4. Wolfenbütteler Fachtages zum Thema Gewaltprävention. Die Veranstaltung am Donnerstag, 13. November, findet erstmals nicht im Schloss, sondern im Rathaus statt. Ihr Titel lautet "Alkohol und Gewalt - ein gefährliches Paar".

weiter …
 
Alkoholsucht kontrollieren
Mittwoch, 29. Oktober 2008

Braunschweiger Zeitung

Wie man die Alkoholsucht kontrollieren will

Erst nach Feierabend gibt es Bier - Neues Wohnheim für chronisch Mehrfachabhängige entsteht in Lehndorf

Erst ach Feierabend gibt es Bier. Drei Flaschen höchstens. Und statt in geselliger Runde muss der Alkohol allein im Zimmer getrunken werden. "Schließlich soll Alkoholkonsum nicht positiv mit Gemeinschaftsgefühl verknüpft werden", sagt Wolfgang Brasche-Cordes. Der 57-Jährige wird das neue Wohnhaus leiten, in dem Frauen und Männer mit einer langen und leidvollen Sucht-Karriere künftig über fremdkontrolliertes Trinken einen Weg aus der Abhängigkeit zurück ins Leben finden sollen.

weiter …
 
Alkohol ist zu billig
Donnerstag, 23. Oktober 2008

Quelle: www.dhs.de

In ihrem neuen Aktionsplan Alkohol 2008 fordert die DHS wirksame Instrumente zur Reduzierung der hohen alkoholbedingten Schäden in Deutschland: eine einheitliche und höhere Besteuerung von alkoholischen Getränken, die Reduzierung der Verfügbarkeit von Alkohol durch eine Beschränkung der Verkaufszeiten und ein generelles Werbeverbot. Dieses energische Vorgehen hält die DHS für notwendig, denn trotz aller präventiven Bemühungen der letzten 20 Jahre sinkt der zu hohe Pro-Kopf-Konsum von Alkohol in Deutschland nur äußerst langsam und minimal. Die genannten verhältnispräventiven
Maßnahmen haben sich als besonders effektiv bei der Begrenzung der Risiken des Alkoholkonsums erwiesen.

weiter …
 
Frauen-Forum
Freitag, 17. Oktober 2008

Das Frauen-Gruppe stellt sich vor

Die Frauengruppe wurde am 09.05.2004 von Monika Preuß ins Leben gerufen. Wir sind eine Alters gemischte Gruppe von 25 bis 55 Jahren. Wir treffen uns jeden Freitag von 17.00 - 18.30 im Cafe Clara, Jägerstraße 4, in Wolfenbüttel. Wir reden über Frauen-Probleme, lachen, weinen und finden mit einander Halt und Verständnis unser Leben zu bewältigen. Momentan hat unsere Gruppe einen festen Stamm. Wir würden uns aber sehr freuen, wenn wir bei uns noch einige Damen begrüßen könnten. Voraussetzung hierbei wären ein suchtfreies Leben führen zu wollen, wobei Offenheit, Ehrlichkeit und Vertrauen in der Gruppe eine wichtige Voraussetzung ist. Also nur Mut, einfach kommen und mit machen.

Telefon:05333/94 84 38

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 43 - 48 von 90