Ängste nehmen
Mittwoch, 28. Mai 2008

Braunschweiger Zeitung

Ationstag in Wolfenbüttel "Toleranz statt Distanz" war das Motto des Aktionstags des Sozialpsychiatrischen Verbunds Wolfenbüttel. "Das Thema gehört in die Mitte der Gesellschaft", so Landrat Jörg Röhmann als Schirmherr der Veranstaltung bei der Eröffnung. Damit sich möglichst viele Menschen ungezwungen informieren können, wurde der Aktionstag in der Fußgängerzone ins Leben gerufen. Bereits zum fünften Mal stellten Wohlfahrtsverbände und Einrichtungen ihre Angebote für Betroffene und Angehörige von psychisch Erkrankten vor.

weiter …
 
Freundeskreis beim Aktionstag
Donnerstag, 22. Mai 2008
Freundeskreis
weiter …
 
Aktionstag
Sonntag, 18. Mai 2008

Wolfenbüttler Schaufenster

Sozialpsychiatrischer Verbund veranstaltet Aktionstag

Der Sozialpsychiatrische Verbund des Landkreises Wolfenbüttel wird in diesem Jahr seinen fünften Aktionstag durchführen. Institutionen und Ämter, die Unterstützung für psychisch Kranke und für Sucht- oder Demenzkranke anbieten, präsentieren ihr Angebot am Sonnabend, 24. Mai, von 10 bis 14 Uhr in der Wolfenbütteler Fusgängerzone. Dabei haben die Institutionen Gelegenheit, die Öffentlichkeit speziell auf die Anliegen psychisch Kranker und Suchtkranker aufmerksam zu machen.
weiter …
 
„7 Jahre Wolfenbüttel“
Freitag, 16. Mai 2008
Am 1. Mai kam ich nach meiner Langzeittherapie in der Adaptionseinrichtung des Lukas-Werk Wolfenbüttel an, voller Hoffnung, was mir die nächste Zeit so bringen wird. Ich hatte mir vorgenommen, ein neues Leben zu beginnen. Es sollte so kommen, aber es war kein Weg ohne Steine. Aber, ich hatte ein Ziel: Trocken und zufrieden in einer kleinen Wohnung leben und der Wunsch nach Arbeit. Es kam der 6. September 2001. Ich war auf Wohnungssuche. An diesem Tag lernte ich eine liebe, nette Frau kennen. Es sollte sich vieles für mich ändern und zwar zum Guten! Kurz darauf konnte ich die Wohnung einer Mitarbeiterin des Lukas-Werk übernehmen und dann kam es noch besser. Ich konnte bei einer kleinen Firma als Hausmeister anfangen.
weiter …
 
Pressemitteilung Drogen
Montag, 5. Mai 2008

Weniger Tabak- und Cannabiskonsum bei Jugendlichen, aber exzessiver Alkoholkonsum angestiegen

Drogen- und Suchtbericht veröffentlicht:
Weniger Tabak- und Cannabiskonsum bei Jugendlichen, aber exzessiver Alkoholkonsum angestiegen
„Sucht und Drogenkonsum betreffen keine kleine Randgruppe der Gesellschaft“ erklärt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung anlässlich der Veröffentlichung des Drogen- und Suchtberichts. Der Bericht zeigt, dass es trotz der Erfolge in der Drogen- und Suchtbekämpfung noch immer viel zu tun gibt. Vor allem der Alkoholkonsum von Jugendlichen bereitet den Experten Sorgen.
weiter …
 
Pressemitteilung Drogen
Donnerstag, 13. März 2008

Bätzing: „Glückspielsucht-Prävention auf einem guten Weg – lückenlose Standards notwendig“

Die Zahlen der von pathologischem Glücksspiel in Deutschland betroffenen Menschen schwanken zwischen 0,1 bis 0,5 % der Bevölkerung. Dies sind etwa 50.000 bis 400.000 Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren.

„Diese Zahlen machen es notwendig, sich aktiv für die bestmögliche Glücksspielsucht-Prävention einzusetzen“, so die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 85 - 90 von 90